Am 22. Oktober 2019 ist es wieder soweit! Ein weiterer pädagogischer Vortrag wird in der KiTa Pusteblume stattfinden.

Um 20.00 Uhr wird der Kinderarzt Herr Dr. Herbert Renz-Polster erläutern, warum Kindern die wichtigsten Dinge des Lebens nicht beigebracht werden können, sondern sie sich diese selbst aneignen müssen. Wenn Sie wissen möchten, wie das funktioniert bzw. wie Sie die Kinder dabei ggf. unterstützen können, sind Sie bei diesem Vortrag genau richtig.

Eine Anmeldung ist erforderlich - Kartenvorverkauf ab sofort im Büro der Kita Pusteblume. Weitere Informationen finden sich hier.

Mit viel Enthusiasmus nahmen wir Ende letzten Jahres an der Ausschreibung der Volksbank teil. Zu gewinnen gab es bis zu drei Hochbeete. Während der Wartezeit, überlegten wir uns gemeinsam, für welchen guten Zweck wir die Hochbeete nutzen würden. Den Erhalt unserer Bienen zu unterstützen, durch das Einpflanzen von verschiedenen Blumen, fanden die Kinder klasse.

Im März erhielten wir von der Volksbank die fantastische Nachricht, dass wir alle drei Hochbeete bekommen, die uns auch recht zügig geliefert wurden. Mit tatkräftiger Unterstützung, viel Schweiß und Arbeit halfen die Eltern, uns die Hochbeete aufzubauen, sowie den Rindenmulch und die Erde zu besorgen.
Anschließend befüllten die Kinder diese mit viel Freude, Motivation und Elan und zum Abschluss säten sie die verschiedenen Blumensamen ein. Am Ende hatten wir ein tolles Ergebnis. SPITZE!  
Dafür möchten wir uns recht herzlich bei der Volksbank bedanken, die uns dies ermöglicht hat. 

Wie jedes Jahr haben wir im Vorfeld mit den Kindern das Thema Feuer besprochen und den Ernstfall eines Feuerwehreinsatzes geübt. Im Gruppenraum wurde ein rotes Tuch versteckt. Sobald es ein Kind gefunden hat, ruft es ganz laut „FEUER“. Wir lassen alles stehen und liegen und stellen uns an der Tür auf. Wenn alle da sind, laufen wir gemeinsam zur Sammelstelle. Ziel dieser Übung ist, den Kindern die Angst vor einem Ernstfall zu nehmen, ihnen Routine und Sicherheit zu verschaffen.

Am 15. April 2019 war es soweit und Frau Kircher von der Freiwilligen Feuerwehr aus Walldorf war zu Besuch bei uns in der KITA. Wir haben uns im Turnraum getroffen und voller Spannung auf sie gewartet. Als sie da war, waren die Kinder vor lauter Aufregung kaum noch zu bremsen. Die besten Plätze wurden gesichert und alle hätten am liebsten gleich ihre Fragen gestellt.



Frau Kircher hatte zur Freude der Kinder eine echte Feuerwehrausrüstung, einen langen Schlauch, Handschuhe, einen Helm und Schuhe dabei. Auch ihren Notfall-Pieper hatte sie dabei, den wir selbst hören konnten. Das Highlight jedoch war die Übung einer Rettung mit einer echten Atemschutzmaske.
Sie hat den Kindern sehr anschaulich und altersgerecht die verschiedenen Aufgabenbereiche der Feuerwehr vermittelt. Wir haben uns sehr über den interessanten Beitrag von Frau Kircher gefreut und möchten uns herzlich bei ihr bedanken. 

Glücklicherweise konnte auch dieses Jahr unser "Pusteblumenmarkt" im Garten stattfinden. Ganz früh morgens war noch nicht eindeutig klar, ob das gewünschte Wetter sich wirklich zeigen würde. Wir waren alle erleichtert, als die Sonne sich langsam aber sicher aus ihrem Versteck traute.

Schon Wochen vorher fingen die Vorbereitungen an, die Kinder hatten tolle Ideen. Es wurde Bärlauch gesammelt und getrocknet und dann zu Bärlauchsalz verarbeitet. Mit Bügelperlen haben sie Deckel für Trinkgläser gemacht. Dabei entstanden Muster wie Mango, Wassermelone, Orange und viele andere fruchtige Obstsorten. Es wurde sogar Honig und Holundersirup selbst hergestellt. Die Kinder haben auch verschiedene Armbänder und Schlüsselanhänger gebastelt. Für die Gartensaison wurde in kleinen Töpfen Gemüse wie Tomate, Kürbis, Paprika eingesät, diese wurden mit viel Liebe und Geduld gepflegt und gehegt bis zum Verkauf. Da wir auf schönes Wetter hofften, wurde ein Tag vor dem Verkauf frische Limonade zubereitet.


Alle Kinder haben mit ihren Ideen, Fleiß und Kunstwerken beeindruckt. Auch die Preise wurden gemeinsam mit den Kindern besprochen. Bei manchen Preisen musste die Erzieherin mitbestimmen und erklären warum 30 Euro für die Tomatenpflanze zu viel sein könnten! Die Kundschaft ist bestimmt froh gewesen, dass die Kinder sich doch auf annehmbare Preise geeinigt haben. Auf jedem Marktstand wurden die unterschiedlichsten Kreationen von den Kindern selbst verkauft. Über Wochen haben die Kinder im Spiel die Sicherheit zum Verkaufen gewonnen.

Die Aufregung und Freude der Kinder konnte man deutlich spüren. Vor allem als sie dann hinter den Ständen standen und ganz stolz ihre Sachen verkaufen konnten. Selbstverständlich machte es auch genauso viel Spaß, bei den anderen zu schnuppern und selber zu kaufen. Durch diese Veranstaltung konnten die Kinder den gesamten Prozess, von der Herstellung bis zum Verkauf erleben und aktiv mitgestalten.

Für das leibliche Wohl war gesorgt. Hier auch ein Dankeschön an die Kuchenspende und den fleißigen Helfern, die tatkräftig beim Abbau mithalfen. Es war ein fröhliches Treiben rund um die Kita.

Das Team vom Kita Pusteblume!


 

Seit 1999 gibt es hier in Wiesloch unsere unsere Kindertagesstätte Pusteblume. Wir blicken auf eine ereignisreiche Zeit zurück und finden, das ist ein Grund zu feiern! Und dazu laden wir Sie herzlich ein.

Wir beginnen am 13.07.2019 um 11 Uhr mit vielen Angeboten für Kinder. Gemeinsam mit dem Clown Cappellino, Musik und lustigen Spielen können Sie mit uns feiern.

Für das leiblich Wohl ist bestens gesorgt.

Wir freuen uns auf Sie, der Vorstand, die Kinder und
das Team der Pusteblume

..... und hatten einen Riesenspaß!

    

 

Gemeinsam haben wir den Winter vertrieben. Nach dem Umzug gab es im Schillerpark mit Liedern und Tänzen ein kleines Programm und zum Abschluss bekam jedes Kind eine Sommertagsbrezel.

  

 

 

 

 

„Liebe Gäste, wir begrüßen euch zu unserer Faschingsfeier und wir wünschen euch ganz viel Spaß“                                                                                                                                                                                                                     Mit diesen netten Worten unserer Schulanfänger starteten wir pünktlich um 11.11 Uhr zu unserer diesjährigen Faschingsveranstaltung.

Viele Kinder waren mit ihren Eltern gekommen und alle waren ganz toll verkleidet. Auch die Erzieherinnen waren sehr kreativ, wie man auf dem Foto erkennen kann.

Es war wieder viel geboten und den Kindern fiel die Entscheidung, wo sie anfangen sollen, gar nicht so leicht.
Im Turnraum war eine Bewegungsbaustelle aufgebaut, im Gruppenraum wurde getanzt, es gab eine Schminkecke und was nicht fehlen durfte, war das „Gruselzimmer“.

Zwischendurch konnte man sich am Büfett, das die Eltern zubereitet hatten, stärken und natürlich gab es auch Zuckerwatte, Popcorn und Waffeln.

Pünktlich um 13.13. Uhr wurde dann zum Abschiedstanz gerufen und danach gingen alle gut gelaunt und manche auch etwas müde nach Hause.

Die Veranstaltung hat allen großen Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

Im Oktober 2018 haben wir gemeinsam mit den Kindern den Rucksacktag eingeführt. Jeden Donnerstag (seit Januar für Freitag) bringt jedes Kind einen Rucksack mit einer Trinkflasche mit, und wir machen uns nach dem Frühstück auf den Weg und erkunden Wiesloch.
Im Vorfeld stimmen wir demokratisch ab, wo wir hingehen. Bisher haben wir verschiedene Spielplätze besucht, waren im Schillerpark, haben Besorgungen für die Gruppe gemacht, waren in der Stadtbücherei und haben während der Adventszeit den geschmückten Tannenbaum der Schulanfänger auf dem Weihnachtsmarkt bewundert.
Begonnen haben wir mit kürzeren Wegen, damit alle Kinder motiviert die Strecke schaffen können und immer noch genug Zeit zum Spielen und Entdecken bleibt.
Die Kinder orientieren sich inzwischen weitgehend selbständig, beschäftigen sich regelmäßig mit den Verkehrsregeln, achten aufeinander und auf ihre Umwelt, sind in Bewegung und erleben Wind und Wetter. Wir mögen unseren Rucksacktag sehr ?

 

Donnerstag ist nun “Rucksacktag”!

Wir, die Kinder der Sternegruppe, sind schon seit Jahren erprobte Spaziergänger, die gerne die Wieslocher Spielplätze erkunden, aber auch auf Entdeckungsjagd in den Wieslocher Straßen und der Umgebung gehen.
So kam den Erzieherinnen und uns die Idee, an einem festen Tag in der Woche einen Spaziergangtag in der Sternegruppe einzuführen. Zu Anfang zogen wir noch ohne Rucksäcke los, doch schnell merkten wir, dass wir Kinder in der Lage sind, schon sehr lange Strecken zu laufen. Doch wer viel läuft, hat auch Durst. Wie der Zufall es so will, haben die Erzieherinnen der Sternegruppe bei ihrer “Zwillingsgruppe”, der Sonnenblumengruppe, die zündende Idee gesehen. Einen Rucksacktag. Nach einer kurzen Rücksprache mit den Erzieherinnen der Sonnenblumenkinder haben uns die Erzieherinnen vom Rucksacktag erzählt und wir fanden die Idee toll. Von da an brachten wir jeden Donnerstag unseren Rucksack mit einer vollen Wasserflasche mit. So können wir spontan nach dem Frühstück los laufen und uns viel Zeit beim Erkunden lassen. Doch wir laufen nicht blind los: immer Mittwochs, einen Tag vor unserem Rucksacktag, besprechen wir im Stuhlkreis, wo es am nächsten Tag hin soll. So waren wir schon auf dem Häuseläcker-Spielplatz, beim Kleintierzuchtverein, auf dem Spielplatz “Um die Ecke”, auf dem Bolz-Spielplatz, auf dem Weihnachtsmarkt und sogar im Dämmelwald. Im Dämmelwald haben wir in der Adventszeit einen Weihnachtsbaum für die Waldtiere mit Futterschmuck geschmückt. Dafür brachte jedes Kind die Tage davor eine kleine Futterspende für die Waldtiere, die wir dann in unseren Rucksäcken in den Wald transportierten. Nun sind wir schon auf unseren nächsten Rucksacktag gespannt. Denn da wollen wir wieder gemeinsam in den Dämmelwald hoch laufen und nach unserem Weihnachtsbaum für die Tiere schauen. Ob die Tiere schon all unseren Futterschmuck leer gegessen haben? Beim nächsten Rucksacktag werden wir es sicherlich sehen!




An unserem letzten KITA-Tag vor den Weihnachtsferien haben alle Gruppen ein leckeres Weihnachtsfrühstück gegessen. Es gab z.B. Waffeln, Pfannkuchen, Toast und kleine Leckereien. So konnte der Tag perfekt starten.
Anschließend haben sich alle Gruppen im Turnraum zur Weihnachtsfeier getroffen. Wir haben es uns gemütlich gemacht und Weihnachtslieder gesungen. Auch unsere große Krippe war im Turnraum aufgebaut. Nach dem Singen haben wir sie uns alle nacheinander angeschaut. Maria, Josef und das Jesuskind wurden sofort von den Kindern erkannt.
Als wir uns nach dem Singen auf den Weg zu den Gruppenräumen machten, haben wir eine Glitzer-Spur zu jedem Zimmer entdeckt. Ob das wohl das Christkind war? Denn in unseren Zimmern erwartete uns ein gemütlich gerichteter Raum und leckere Plätzchen. So konnten die Ferien ja nur gut beginnen.

Spendenübergabe der Firma Rutz am Donnerstag, 13.12.2018


Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Café des Firmensitzes der Firma Rutz wurde uns eine Spende von 1000,- Euro überreicht. An dieser Stelle möchten wir uns herzlichst bei der Firma Rutz bedanken.

Wie jedes Jahr, warteten alle Kinder der Pusteblume am 06. Dezember 2018 gespannt am Frühstückstisch, lauschten und flüsterten, bis Bischof Nikolaus in traditioneller Kleidung den Raum betrat. Er hatte einen Sack dabei und ein goldenes Buch. Mit sanfter Stimme las er daraus vor, lobte die Kinder und gab ihnen Tipps für das kommende Jahr. Auch die Kinder hatten sich auf den Besuch vorbereitet und übergaben Geschenke, trugen Lieder und Gedichte vor. Zum Dank ließ Nikolaus seinen Sack bei den Kindern. Darin fanden sie ihre Socken, die gefüllt waren mit Nüssen, Mandarinen und Schokolade; sogar ein kleines Geschenk befand sich darin.

Im Oktober 2018 bekamen wir die Einladung von der Stadt, einen der Tannenbäume, die für die Adventszeit am Marktplatz aufgestellt werden, weihnachtlich zu schmücken.

Unsere ältesten Kinder haben dann abgestimmt, dieses als gruppenübergreifendes Schulanfängerprojekt machen zu wollen. Fleißig wurde dann von allen 24 Kindern regensicherer Baumschmuck aus Bügelperlen und laminiertem Papier hergestellt.

Am 26. November gingen wir dann mit unseren 75 Anhängern, um 10.oo Uhr, zum Marktplatz, wo sich auch viele andere Einrichtungen versammelt hatten. Herzlich begrüßt wurden wir dann zunächst von Frau Adam, die uns auch den weiteren Ablauf erklärte.

Nachdem wir uns mit gemeinsamen Weihnachtsliedern singen die Wartezeit verkürzt hatten, kam auch Bürgermeister Sauer, um alle Kinder noch einmal zu begrüßen und sich zu bedanken. Anschließend durften dann die Tannenbäume geschmückt und bewundert werden.

Unsere Schulanfänger waren sichtlich stolz auf ihren "schönsten Baum von allen" und konnten dadurch ein weiteres tolles gemeinsames Erlebnis in ihrem letzten Kita-Jahr erfahren.

Am 6.11.2018 trafen sich Pusteblume Kinder, Eltern und Erzieherinnen an der Eishalle zum Martinszug. Stolz trugen die Kinder ihre selbstgebastelten Laternen und konnten es kaum abwarten, bis es los ging.

Die Musikschullehrerin begleitete die ganze Schar mit ihrem Akkordeon und so wurden die St. Martinslieder lauthals an verschiedenen Stationen im Gerbersruhpark gesungen.

Danach ging es zum Pavillion, wo die Eltern dann Kinderpunsch, Glühwein und natürlich das Matinsmännchen austeilten, das von allen dann mit großem Genuss gegessen wurde.

 

Nach umfangreichen Bauarbeiten im Januar und Februar war es endlich soweit: Der Garten wurde offiziell eingeweiht. Das Band durchschnitten die zwei Vorsitzenden des Vereins Pusteblume und unser Oberbürgermeister.

Nachdem es die Einrichtung schon fast 20 Jahre gibt, war es höchste Zeit, den Garten zu überarbeiten. Die Firma Thome Gartengestaltung GmbH aus St. Leon Rot hat hervorragende Arbeit geleistet. Besonders der neue riesige Sandkasten ist ein Anziehungspunkt für die Kids.

Neben der offiziellen Einweihung, veranstalteten die Kinder einen Markt in ihrem neuen Garten. Es wurden im Vorfeld viele verschiedene Pflanzen und Blumen gepflanzt, die zum Verkauf angeboten wurden.
Zusätzlich wurde noch fleißig papiergeschöpft, gebastelt, gemalt, Perlen aufgefädelt und verziert.

Alle Kinder haben kräftig bei den Vorbereitungen geholfen und voller Freude ihre Werke verkauft. Es war ein richtig schöner Tag und wir freuen uns alle schon auf unseren Markttag im nächsten Jahr.  

Bei unserem Betriebsausflug 2018 ging es im Mai mal hochhinaus. Ziel war der Hochseilgarten des fun-4-you. Für das Teamtraining waren spezielle Aufgaben im „Kristallturm“ für uns vorbereitet. Durch die entstehende Dynamik in der Gruppe, haben sich alle gegenseitig geholfen, motiviert und nicht zuletzt sehr viel gelacht.



Für die Teammitglieder, die sich in der Höhe unwohl fühlten, gab es verschieden Bodenstationen mit anspruchsvollen Interaktionsmodellen, die nur erfolgreich bewältigt werden konnten, wenn das Team gemeinsame Strategien entwickelte.


Wir hatten alle einen spannenden und sehr lustigen, aber auch lehrreichen Tag, den wir mit einem gemeinsamen Essen gemütlich ausklingen ließen.   

 

 Alle zwei Jahren wiederholt das pädagogische Team einen Erste-Hilfe-Kurs. Dieser geht über insgesamt 8 Stunden - verteilt über zwei Tage.

Am Freitag und Samstag haben wir uns mit folgenden Themen auseinandergesetzt und diese aufgefrischt:

  • Lebensrettende Sofortmaßnahmen an Erwachsenen, Kleinkindern und Säuglingen sowieErste Hilfe bei Vergiftungen, Allergien, Insektenstichen, Verbrennungen, Knochenbrüchen, Fremdkörpern, Sonnenstich, Hitzeschlag, Asthma, Platzwunden etc.

Die Theorie würde ergänzt mit vielen praktischen Übungen.

Wir danken Herrn Nissle von den Maltesern für einen interessanten und humorvollen Erste-Hilfe Lehrgang.

 

  

   
© Pusteblume Wiesloch • Verein • Kita • Krabbelgruppen